CDU-Gemeindeverband Zetel-Neuenburg

U80 Impftermine werden ab dem 28.1.2021 vergeben

Impfzentren ab 1. Februar im Einsatz

 Ab dem 1. Februar soll die Immunisierung von Menschen, die älter als 80 Jahre sind und nicht in einem Alten- oder Pflegeheim wohnen, in den Impfzentren beginnen.
 Laut Schröder sollen entsprechende Einladungen an den genannten Personenkreis in der kommenden Woche verschickt werden. Ab dem 28. Januar sollen dann alle Berechtigten die Möglichkeit bekommen, sich telefonisch oder online einen Termin zu reservieren. Dies gelte auch für jene, die kein Schreiben erhalten, weil ihre Adresse nicht bekannt sei. Auf einen Aufruf der Ärztekammer Niedersachsen haben sich rund 4.000 Ärztinnen und Ärzte gemeldet, die die Arbeit in den landesweit 50 Impfzentren unterstützen wollen.
Nach Angaben der stellvertretenden Leiterin des Corona-Krisenstabs, Claudia Schröder, sind in Niedersachsen bislang keine Nebenwirkungen der Impfung bekannt geworden. In einer Anfang Januar von der Ständigen Impfkommission aktualisierten Empfehlung heiße es, dass vereinzelt allergische Reaktionen aufgetreten seien - allerdings lediglich bei Personen, die ohnehin auf eine Vielzahl von Stoffen allergisch reagierten.