CDU-Gemeindeverband Zetel-Neuenburg

Impfzentrum Roffhausen

Landkreis bittet alle Personen, die im Zeitraum vom 5.3.2021 bis einschließlich 20.4.2021 eine Impfung im Impfzentrum erhalten haben, sich zu melden

Nach dem aktuellen Stand der polizeilichen Ermittlungen zum Vorfall aus April 2021 (DRK-Mitarbeiterin tauscht Impfstoff gegen das Coronavirus durch Kochsalz aus), lässt sich nicht ausschließen, dass weitere Personen, die im Zeitraum vom 5.3.2021 bis einschließlich 23.4.2021 zu bestimmten Uhrzeiten geimpft wurden, statt dem Impfstoff nur eine Kochsalzlösung erhalten haben. 
 
 Die Kochsalzlösung hat keine gesundheitlichen Auswirkungen.
Um die möglicherweise fehlende Impfung nachzuholen, werden die betroffenen Personen gebeten, sich zur Terminvereinbarung telefonisch zu melden unter 0800/ 000 516 0 (kostenfrei). Die betroffenen Personen werden darüber auch per Post und E-Mail direkt informiert, zudem ist ein Infotelefon unter 04461 919 7000 für Fragen eingerichtet.
 
Landrat Sven Ambrosy: „Dass wir diesen Aufruf starten müssen, macht mich sehr betroffen, denn viele unserer Bürgerinnen und Bürger haben nun vielleicht nicht den Impfschutz, den sie wollten, der ihnen zusteht. Deswegen ist für uns jetzt das Wichtigste, diese Menschen zu informieren, ihre Fragen zu beantworten und die weitere Impfung anzubieten. Ich bitte deswegen alle Bürgerinnen und Bürger, sich bei uns zu melden, wenn sie im genannten Zeitraum eine Impfung erhalten haben.“
 
Weitere Informationen, ausführliche Fragen und Antworten sowie eine Übersicht der betroffenen Zeiträume unter www.friesland.de