WhatsApp Rundmail

WhatsApp öffnet ohne Zustimmung mit dem globalen Reset Tür und Tor für Spam und Angriffe

21.05.2021, 23:15 Uhr

Bleiben wir sachlich und lassen die Kirche im Dorf

"Kontakte" verhindert auch gewollte Gruppen

Was ist dran?

Folgende Nachricht macht die Runde:
WhatsApp hat letzte Nacht seine Einstellungen upgedated ohne die Nutzer zu informieren!
Es hat seine Gruppeneinstellungen verändert und hat dich zu „jeder“ hinzugefügt.
Das bedeutet, dass jeder WhatsApp Nutzer - auch wenn du ihn nicht kennst - dich ohne dein Wissen und ohne deine Zustimmung zu jeder beliebigen Gruppe hinzufügen kann.
Das bedeutet deine Inhalte können angegriffen oder zugespamt werden.
Du kannst diese Veränderung zurücksetzen so wie sie vorher war und so, dass nur deine Kontakte dich zu Gruppeb hinzufügen können – keine fremden Personen:
1. geh zu WhatsApp
2. geh unten rechts auf Einstellungen
3. geh auf Account
4. geh auf Datenschutz
5. geh auf Gruppen
6. ändere diese Einstellung von „jeder“ auf „meine Kontakte“
 
Wahrheitsgehalt:
Die genannte Einstellung gibt es bei WhatsApp tatsächlich – es handelt sich dabei aber um die Standardeinstellung. Es wurde also nichts heimlich geändert. Dennoch gilt: Sofern Sie die Einstellung nicht selbst verändert haben, kann Sie tatsächlich jeder beliebige Nutzer einfach einer Gruppe hinzufügen, wenn er Ihre Handynummer hat. So können Sie in unerwünschten Gruppen landen, in denen Sie etwa mit Spam belästigt werden – diese Gruppen können Sie aber auch wieder verlassen. Um die Nerverei zu verhindern, können Sie die Einstellung bei WhatsApp einfach ändern.
Angriffe und zugespamt erzeugt erst einmal Panik. Und dann auch noch ohne unsere Zustimmung bei allen Nutzern. Wow!
Das scheint gelogen und übertrieben.
Den globalen Reset dieser Funktion, sodass angeblich alle Nutzer auf „Jeder“ gestellt sind, gibt es nicht. Ist bei mir und anderen Kontakten nicht der Fall. Auch bei den Kollegen konnte man keine betroffenen Nutzer finden.