Präventive Hausbesuche

Zetel gewinnt Ausschreibung und erhält Fördergelder

28.09.2020

Das Nds Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung teilte in seiner Pressemitteilung am 23.09.2020 mit, dass die Gemeinde Zetel, neben Braunschweig und Hameln, als Modellkommune für das Projekt „Präventive Hausbesuche“ ausgewählt wurde. Im Projektzeitraum stehen noch zu beantragende Fördergelder in Höhe von einer halben Millionen Euro jährlich, mit einem Eigenanteil von 10%, zu Verfügung.

Mit dem Projekt möchte das Ministerium Seniorinnen und Senioren ab 80 dabei unterstützen, möglichst lange selbstbestimmt und so eigenständig wie möglich in den eigenen vier Wänden zu leben.

Es sollen Unterstützungsangebote geschaffen werden, die von einer barrierefreien Ausstattung bis zur Hilfe beim Einkaufen reichen können und gemeinsam mit den Akteurinnen und Akteuren, die bereits in Zetel existieren (IAV-Stelle, Besuchsdienst und Sozialstation), umgesetzt werden.

Zetel hat sich mit 16 anderen Kommunen an der Ausschreibung beteiligt und gewonnen.

 

Wir sind wieder einmal vorne mit dabei.